Wir (er)leben das, was wir selbst erschaffen

Wir haben die Wahl .. 

Wollen wir unser Leben in Leichtigkeit leben oder weiterhin in der Dichte und Schwere?

Glaubenssätze wie ..

„Das Leben ist so schwer und anstrengend.“ 
„Mein Leben ist viel anstrengender, als das der anderen.“
„Ich schaffe es nicht, mich von diesem oder dem zu trennen.“
„Das wird nie enden.“ 
„Ich bin immer erschöpft und kann nichts tun.“
„Niemand kann mir helfen.“
„Ich bin so hilflos.“
„Ich komme nicht weiter.“
„Die Anderen meinen es nur schlecht mit mir .. tun dies oder jenes.“
„Ich bin krank und muss nun mal damit leben.“
„Meine Kinder sind so anstrengend.“
„Ich habe keine Zeit, mich um mich selbst zu kümmern.“
„Meinem Kind .. meinem Partner .. meinem Haustier gehts so schlecht .. ich leide so mit.“
„Ich selbst hatte es im Leben / in meiner Kindheit so schwer, deshalb gehts mir heute auch so oder so.“
„Mein Leben ist besonders anstrengend, weil ..“
„Ich werde nie aus dem Sumpf heraus kommen-damit muss ich leben.“ 
etc. 

Damit (er)schaffen wir unser eigenes Leid .. und das Leid anderer. Ein niederes Bewusstsein in der Dichte und Schwere. 

„Ich habe mir das nicht ausgesucht .. ich wurde da hineingeboren“ ..

DOCH !!! Wir haben uns das selbst so ausgesucht .. erschaffen! Wir entscheiden selbst, wie wir leben wollen. 

In Leichtigkeit heißt nicht, dass das Leben uns nicht weiter herausfordert. Es heißt, dass wir unseren LebensThemen in Dankbarkeit begegnen können und uns mit ihnen in Leichtigkeit bewegen dürfen. 

„Ich freue mich darauf, was mir das Leben noch für Aufgaben stellen möchte!“

Ich finde das Leben sowas von spannend. Egal, was ich erlebt habe .. egal, was ich (er)lösen durfte und noch darf .. für mich ist das Leben ein Abenteuer-Spielplatz. Mega! Ich wachse daran. Erhebe mich, weil ich all das in Leichtigkeit annehmen kann. 

„Ich tanze mit dem Leben in Leichtigkeit und Freude!“

Ich habe mich bewusst für ein erhöhtes Bewusstsein entschieden, weil ich die Herausforderungen in Leichtigkeit annehme. Mit beiden Füßen auf dem Boden .. verbunden und geöffnet mit Mutter Erde und Vater Kosmos .. dem Universum .. mit Allem und Allen. Es ist alles eins.

Wir können diese Leichtigkeit in uns selbst aktivieren. Unsere GedankenKraft hilft uns dabei. 

Ich befinde mich immer mehr in meiner InnenWelt, die ich nach Außen trage und lebe .. Träume und Wünsche gehören da dazu. Ich erträume mir mein Leben mit meiner GedankenKraft. Es sind reine und friedvolle Gedanken, die sich aus meinem liebenden Herzen erschöpfen. 

Damit lasse ich viel leichter los. Verabschiede in Liebe das, was mir nun nicht mehr dient. Das oder auch wer nicht mehr zu mir passt, weil ich raus aus der Dichte und Schwere gehe. Ganz bewusst! Dankend, liebend und im Vertrauen, dass alles zu meinem Besten ist .. zum Besten aller! Egal, was sich zeigt ..

Tag für Tag verbinde ich mich bewusst .. Tag für Tag öffne ich mich der Leichtigkeit .. Tag für Tag danke ich dem Universum .. Tag für Tag bewundere ich die Natur um mich herum – in all ihrer Pracht und Schönheit .. und staune .. ich bin ein Teil dessen .. prachtvoll und wunderschön. Ich spüre diese licht- und liebevolle Essenz meiner Seele. Öffne jeden Tag bewusst mein Herz, um mich dem puren Leben hinzugeben .. um mein Licht und meine Liebe hinaus ins Feld zu schicken .. verbindend teile.

Ich nenne das mein göttliches erhöhtes Bewusstsein. Und ich entscheide mich bewusst dafür .. halte nicht mehr an der Schwere und Dichte der Vergangenheit fest. Damit ängstigt mich auch die Zukunft nicht mehr. Damit bin ich im JETZT. 

Ach wie WUNDERHERRLICH 🙏🏻 

Foto von Shiva Smyth: https://www.pexels.com/de-de/foto/nahaufnahme-fotografie-von-gestapelten-steinen-1051449/

Schreibe einen Kommentar